Mit Kindern richtig sprechen

Itti, Atta, Brumm Brumm- Warum dürfen unsere Kinder nicht richtig sprechen lernen?

Ich könnte mich jedes Mal echt aufregen wenn ich Eltern/Großeltern oder wie auch immer höre die mit ihren Kindern sprechen als wären diese verrückt oder würden nicht verstehen wenn man richtig mit Ihnen sprechen würde.
Warum werden den Kindern Worte, Aktivitäten oder oder nicht von Anfang an richtig beigebracht? Weil die Eltern denken die Worte sind zu schwer? Weil sie es selber so gelernt habe oder weil sie es einfach nur niedlich finden wenn die Kinder anstatt zu sagen“ guck mal ein Esel“ „guck mal ein IA“. Aber was soll das? Ein Esel IST kein IA er MACHT IA! Ich kenne viele Kinder die mit 4 Jahren oder Älter immer noch Worte, Namen falsch gesagt bekommen. Die Kinder lernen die Worte falsch und irgendwann merken die Eltern das das ja so doch nicht geht dem Kind wird gesagt es ist falsch so wie es das Wort sagt und fühlt sich schlecht immer verbessert zu werden.
Wie die Kleinen sprechen lernen
Ich habe schon die tollsten Dinger gehört ein paar Beispiele die Ihr gerne ergänzen könnt.

„Musst du auf Toilette“?- „Musst du Null Null“….“piesch machen“?
„Hast du Hunger“?- „Happa machen“?, „Bauchi alle“?, „Mjam Mjam machen“?….
„Möchtest du was trinken“?-„trinka trinka“?, „schlürfi machen“?….
„Bist du müde“?-„Heiabett machen“? „schnarchi gehen“?
Hund-wau wau
Esel-IA
Katze-Mautze,Muschi…
usw.usw…..

Warum kann mit den Kindern nicht von Anfang an so gesprochen werden, dass sie die Worte nicht noch ein zweites Mal neu lernen müssen? Ganze Sätze mit richtigen Worten. Das heißt nicht, dass ich es nicht gut finde mit seinem Baby/Kind rum zu albern und auch mal ein verniedlichendes Wort zu benutzen. Aber es den Kindern durch falsches/verdummendes Sprechen  unnötig schwer zu machen regt mich einfach nur auf! Kinder mit denen überwiegend in „Babysprache“ gesprochen wird haben es oft schwerer im Einschulungsalter gleichalten Kindern die von Anfang an vernünftig sprechen lernen durften hinter her zu kommen. Jedes Kind hat es verdient wie ein vollwertiger Mensch behandelt zu werden und ihm einen guten Start ins Leben zu ermöglichen.

Wir haben 2 Mädels die Große ist 7 die kleine ist 1 Jahr , bei uns zu Hause wurde von Anfag an richtig gesprochen und ich bin sehr froh über die gute Sprachentwicklung der Beiden. Aber auch wir mussten bei den Großeltern darum „kämpfen“ das auch diese ordentlich mit unsern Kindern reden.

2 Comments

  • Reply Katrin Metzger

    Ich gebe dir vollkommen recht. Hab mich am Anfang aber auch ein paar mal selbst ertappt, wie ich solche Verniedlichungen benutzt habe. Aber ich hab es mir dann abgewöhnt. Sonst muss man das arme Kinde später umlernen also lieber gleich richtig die Wörter beibringen.

    3. Februar 2017 at 13:35
  • Reply Nancy

    Hallo Katharina, bin genau deiner Meinung. Ich mag es auch nicht und ich hätte nie gedacht, dass es solche Redewendungen gibt, und eine Mama sowas sagt wie: trinka, trinka und schlürfi alle?

    Liebe Grüße

    Nancy

    29. September 2016 at 10:40
  • Ich freue mich über dein Feedback zu meinem Bericht

    %d Bloggern gefällt das: