Allgemein

KLARSTEIN STANDMIXER – SMOOTHIE MAKER IM TEST

WERBUNG

Der Trend geht eindeutig wieder dahin, sich gesünder und bewusster ernähren.  Auch ich muss mich nun endlich auf den Hosenboden setzen und meine immer noch vorhandene Schwangerschafts – Kilos wieder los werden.

Vitaminreiche und ausgewogene Smoothies, Shakes, Säfte und Suppen, gehören für mich auf jeden Fall zu einer abwechslungsreichen und gesunden Ernährung.

Natürlich kann man diese Produkte schon fertig im Supermarkt kaufen. Ich finde aber beispielsweise Smoothies einfach viel zu teuer. Ausserdem ist immer mindestens eine Zutat drinnen, die ich gar nicht mag.

Daher heißt sie Divise für mich, selber machen.  Der größte Vorteil daran ist, dass ich mir aussuchen kann welche Zutaten ich verwenden möchte und mir dadurch 100% sicher sein kann, dass nur das in meinen Drink kommt, was ich rein haben möchte. Ausserdem ist es einfach günstiger.

Um sich Smoothies, Skakes und Co. zu Hause selber zubereiten zu können, braucht man natürlich ein Gerät welches den Ansprüchen entspricht. Für mih ist einer der wichtigsten Aspekte, dass ich das Gerät gut in meiner Küche unterbringen kann. Denn ich verwende diese dann natürlich beinahe täglich. Ich habe schon einen Standmixer aber der ist einfach so überdimensional, dass er nicht auf Dauer in meiner Küche stehen kann.

Durch unser Bloggertreffen, hatte ich die Möglichkeit, einen kleinen Standmixer von Klarstein kennen zu lernen. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Ich hatte ja schon des öfteren die Möglichkeit, mit Klarstein zu kooperieren und bis jetzt waren alle Produkte super hochwertig. Daher hatte ich an den Smoothie Maker schon einige Erwartungen.

Der Smoothie Maker von Klarstein, ist ein kleines kompaktes Gerät, dass durch seine kleine Größe aber nicht an Leistung einbußt. Ich war wirklich überrascht, wie leistungsstark und zufriedenstellend meine Drinks zubereitet wurden.

Die Handhabung ist total einfach. Ich gebe einfach meine gewünschten Zutaten in den Standmixer, setze den Aufsatz auf den Behälter und schon kann das Zerkleinern los gehen. Das funktioniert durch halten der Powertatse. Gemixt wird dann so lange bis der Drink, Suppe oder Dressing deine gewünschte Konsistenz erreicht hat. Von stückig bis komplett püriert. Der Standmixer schafft es auch sehr gut, härteres Obst oder Gemüse zu pürieren. Bei sehr harten Produkten dauert es etwas länger aber auch das geht.

Das tolle an dem Smoothie Maker ist, dass gleich passende Aufsätze zum trinken aus den Behältern, mitgeliefert wurden. So kann man sein Drink/ Suppe bequem  für unterwegs, zum Sport oder zur Arbeit mitnehmen. Die Größen der Behälter sind  0,4 und 0,6 Liter. Das ist eine super Größe. So sind sie auch in der Handtasche zu verstauen 🙂 Die Reinigung der Behälter und des Mixaufsatzes gehen unkompliziert und einfach von statten.

Die Leistung ist mit 300 Watt angegeben, was wirklich total ausreichend ist.

Wie schon angedeutet, ist das Gerät nicht nur für Smoothies und Shakes geeignet. Auch leckere Suppen, Salatdressings und ähnliches lassen sich schnell und einfach in dem Mixer verarbeiten.

Ich benutze ihn allerdings hauptsächlich dafür, mir Säfte, Smoothies und Shakes zuzubereiten. Der Preis ist mit 25,99€ wirklich mehr als angemessen und fair. Die Qualität von Klarstein ist wie erwartet hochwertig. Das Produkt ist gut verarbeitet und bietet eine tolle Leistung. Wer so einen kleinen, gut verstaubaren Standmixer/ Smoothie Maker sucht, dem kann ich den Standmixer Paradise City von Klarstein nur empfehlen. Falls mal ein Trinkbecher kaputt gehen sollte, oder man noch einen weiteren braucht, kann man diesen einfach als Zubehör für 8,99€ nachkaufen.

HIer geht es zum Mixer ⇒ KLICK 

Ich bedanke mich bei Klarstein, für dieses tolle Produkt 🙂

Habt Ihr auch einen Smoothie maker oder spielt mit dem gedanken Euch einen zu kaufen? Ich freue mich über Eure Erfahrungen.

 

 

1 Comment

  • Reply Nina Moschi

    Ich habe keinen..aber ich glaube es wird echt Zeit mir einen du zuzulegen also mir gefällt er..lg.

    16. August 2017 at 9:53
  • Ich freue mich über dein Feedback zu meinem Bericht

    %d Bloggern gefällt das: