Familie Familie & Kids

Kindergeburtstag organisieren

Ein Kindergeburtstag organisieren ist gar nicht so einfach wie es sich im ersten Moment anhört 🙂 Wenn die Kids Geburtstag haben, muss vorher über einiges nachgedacht, geplant und angeschafft werden. Wir nutzen gerne eine längere Vorlaufzeit damit auch ja nichts vergessen wird. Denn nichts ist schlimmer als am Ende in enttäuschte Kinderaugen zu schauen.

Bevor es mit der eigentlichen Planung los geht, stellt sich natürlich erst einmal die Frage über die Höhe des Budgets, dabei sollte aber immer ein etwas größerer Puffer für unerwartetes mit eingerechnet werden, finde ich 🙂

Ist das geklärt, sollte man sich je nach Anlass überlegen:

  • wie viele Kinder/Erwachsene eingeladen werden
  • Einladungskarten schreiben und versenden
  • wie hoch das Budget pro Person sein darf
  • Welche Spiele können angeboten werden
  • evtl. ein Ausflugsziel ( Schwimmbad, Indoorspielplatz…..)
  • in diesem Zug, brauche ich evtl. jemand der mich bei der Fahrt als Fahrer/ Begleitperson unterstützt
  • Dekoration
  • Essen & Trinken ( Kuchen/ Torten, etwas außergewöhnliches)

 

Anzahl der Gäste

Aus meiner Kindheit kenne ich es so, es können immer so viele Kinder eingeladen werden, so alt wie man wird. Ist es allerdings eine ungerade Zahl, finde ich es immer gut noch einen weiteren Gast zu erlauben.

Natürlich kostet jeder Gast Geld und man muss schauen was man geplant hat und ob in diesem Zuge eher weniger Kinder eingeladen werden und man sich für eine teure Aktivität entscheidet oder ob man es sparsamer angeht und mehr Kids einlädt.

Schön finde ich auch einige Verwandte einzuladen. Das sind dann bei uns Opa & Omas.

Einladungskarten für den Kindergeburtstag organisieren

Selber basteln bringt nicht nur eine persönliche Note mit rein, sondern kann mitunter auch kostengünstiger sein. Die Aufregung und den Stolz der Kinder, wenn sie die Karten mit den Eltern selber machen, finde ich um einiges schöner als wenn man immer diese Einheitskarten verteilt.

Budget/Ausflugsziel

Die Höhe des Budgets richtet sich natürlich nach der jeweiligen finanziellen Lage. Wir versuchen immer die Wünsche von unseren Kindern zu erfüllen, lassen es aber nicht ausufern, denn ich finde auch die Kleinsten müssen lernen wertzuschätzen.

Ein Ausflug kostet natürlich meist mehr als eine Party zu Hause, trotzdem kann man bei vielen Anbietern auch schon im Voraus nach günstigen Gruppenrabatten fragen und so auch besser die Anzahl der Gäste planen.

Ausflugsziele könnten beispielsweise sein: Schwimmbad, Indoorspielplätze, Kletterpark, Trampolinhallen, Bauernhöfe, Kino uvm.

Will man am Kindergeburtstag unterwegs sein, sollte man vorher noch schauen ob ein weiterer Fahrer/ Aufsichtsperson benötigt wird.

Welche Spiele beim Kindergeburtstag anbieten?

Hier kommt es natürlich stark auf das Alter der Kinder an. Als unsere Tochter 3 geworden ist, haben wir noch keine Spiele angeboten, die Kinder haben wunderbar mit sich selber und dem angebotenen Spielzeug gespielt. Je nach Wetter ( meine Kinder sind Winterkinder) können draussen auch Fahrzeuge, Wasserspiele o.ä bereitgestellt werden.

Von klassischen Spielen wie ich sie kenne, höre ich leider immer seltener was, dabei haben wir früher unheimlich gerne Topfschlagen, Eierlauf usw. gespielt. Ist das aus der Mode gekommen? Natürlich kommt es hier auch auf das Altern an aber ich kann mich erinnern, das wir das zwischen 5-7/8 Jahre schon gemacht haben.

Sind die Kinder älter finde ich Kreativspiele ( malen, tanzen…) immer sehr schön, irgendwas wo die Kinder auch ein bisschen Körpereinsatz zeigen müssen. Bei schönem Wetter sind Schatzsuchen bei uns auch ein großer Renner 🙂

Später sind Sachen wie zusammen kochen oder backen ( ich rede von einem Alter zwischen 10-14), Quizze, Denkspiele und Bewegungsspiele toll.

Ab einem Alter von 14, kann ich nur von mir selbst sprechen, wollte ich von Spielen auf meinem Geburtstag, nicht mehr viel wissen.

Essen & Trinken

Je nach Planung und Vorlieben der Kinder, sollte man meiner Meinung nach heutzutage nicht  nur eine Speise anbieten. Zu unterschiedlich sind einfach die Geschmäcker und Esskulturen geworden.

Ich mache daher immer gerne ein kleines Buffet mit Fingerfood, etwas deftigen, etwas vegetarisches, Obst/Gemüse. Da findet dann jeder was er möchte.

Kuchen und Torten bereite ich immer mit Obst zu und stelle noch kleine Snacks wie Windbeutel, Donuts usw. bereit.

Aber das muss auch je nach Jahreszeit entschieden werden. Im Sommer wird es leichter und nicht zu sahnig, bzw. nicht so hitzeempfindliche Speisen und im Winter gibt es Gerichte die gut wärmen 🙂

Dekoration für den Kindergeburtstag organisieren

Auch wieder ein Thema bei dem das Alter eine Rolle spielt und natürlich das Geschlecht, wobei sich meine Kleine auch über Feuerwehrmann Sam freuen wird 🙂 Ich mag es wenn die Deko zwar auffällig ist aber nicht zu übertrieben, also wenn man die Kinder nicht mehr sieht wenn man das Zimmer betritt, dann ist es eindeutig zu viel 😉

Luftballons, Luftschlangen und Girlanden sind so der Klassiker, die auch bei uns in jedem Jahr an Wänden und Decken hängen. So ein bisschen Party Spielzeug wie Tröten oder Hüte peppen den Geburtstag dann noch auf.

Beim eindecken des Tisches, kommt es bei mir schon drauf an ob das große oder Kleine Kind Geburtstag hat. Bei der Kleinen verwende ich momentan lieber noch Pappgeschirr mit netten Motiven.

Gerade bei der Dekoration und beim “Geschirr” finde ich es schwierig, passende und vor allem schöne Produkte in unseren Läden zu bekommen und greife daher gerne auf diese Seite zurück, auf der ich gerne stöber und kaufe wenn es ums Thema Geburtstag geht.

Zum Abschluss des Kindergeburtstages finde ich es immer toll den Gästen ein kleines Präsent mitzugeben.

Einen Kindergeburtstag organisieren ist doch recht umfangreich, ich hoffe das ich Euch ein wenig unterstützen konnte 🙂

Liebe Grüße Katha

Leave a comment

Leave a Reply

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung

und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden